Oberaach und Niederaach

Informationen zum Schutzplan und der Numerierung der Bäume siehe hier

B1 Robiniengruppe Reservoir Oberaach

Die Robiniengruppe befindet sich nördlich von Oberaach an der Kreuzlingerstrasse. Sie ist zur Blütezeit besonders schön. Diese ist ungefähr im Mai/Juni. Auf der nördlichen Seite des Reservoirs ist der ganze Abhang mit Heckenrosen bedeckt und geht man etwas dem Feldweg in östlicher Richtung entlang, trifft man im Frühsommer auf eine vielfältige Naturwiese.

B2 Nussbaum im Kratz Oberaach

Der Nussbaum steht nördlich von Oberaach auf der westlichen Seite der Kreuzlingerstrasse.

B3 Nussbaum bei der Wachthütte Oberaach

Dieser Nussbaum steht ebenfalls an der Kreuzlingerstrasse, etwa bei der Ortstafel gegenüber des blauen Riegelhauses.

B4 Birke in der Schwäpsrüti / Oberfeld

Die Birke wächst in einem Ensemble mit einer Douglasie, einer Föhre, einer Rottanne und einem Holunder. Im Schutzplan wird der Flurname Schwäpsrüti genannt. Auf der Karte von SchweizMobil nennt sich das Gebiet Oberfäld. Es befindet sich am Feldweg von Niederaach zum Wanderweg hinauf, der von Sommeri her kommt. Er steht oberhalb der Hochhecke westlich.

B5 Friedhof und Kirche Oberaach

Auf dem Friedhof und um die Kirche gibt es einen grossen Reichtum an Bäumen. Es sind Buchen, Platanen, Eichen und eine Linde.

B9 Linde zwischen Niederaach und Oberaach in der Berghalde

Die Linde mit dem Bänkli darunter hat eine spezielle Geschichte. Sie steht ein kleines Stück westlich von Niederaach an der Strasse nach Oberaach.

B13 Birkenallee zwischen Oberaach Station und Niederaach

Die Birkenalle an der Weiherholzstrasse umfasste ursprünglich 13 Birken, heute sind es noch zwölf.

B17 Verschiedene Einzelbäume in der Parkanlage Löw

Vom früher wesentlich grösseren Park sind noch einige markante Bäume übrig geblieben: eine Blutbuche, ein Tulpenbaum, eine Buche und zwei Eichen. Man sieht die Bäume am besten, wenn man nördlich der Aachbrücke  den Feldweg Richtung Westen zum Bänklein geht.

B19 Oberaach Biessenhoferbach

Entlang des Biessenhoferbaches wachsen sechs Eichen, vier Eschen und zwei Linden. Sie sind gut zu sehen vom oben erwähnten Bänklein aus und vor allem, wenn man von der Aach die Bahnhofstrasse entlang Richtung des alten Bahnhofes geht.