Die Blauzeder an der Weinfelderstrasse wird gefällt

Während vieler Jahrzehnte hat die imposante Blauzeder die Weinfelderstrasse beim heutigen Restaurant „Jun Garden“ wohltuend aufgelockert. Am 05.11.2013 wurden aber alle Baumfreunde aufgeschreckt durch den ausführlichen Bericht in der Thurgauer Zeitung, der von der Fällung dieses Baumes berichtete. Ernesta Balmer hat den Vorgang der Presse gemeldet und ihn fotografiert. Der Baum war im Schutzplan Naturobjekte aufgeführt. Die Kommission für Energie, Natur und Umwelt (KENU) hätte in den Entscheid einbezogen werden müssen, was nicht der Fall war.

 

Grund der Fällung war die Strassensanierung an der Weinfelderstrasse. Roger Weber, Leiter Tiefbau bei der Gemeinde fand, die Fällung sei in der Projektauflage offen deklariert worden und es habe niemand dagegen Einspruch erhoben. Allerdings kann nach Ansicht der Freien Gruppe nicht erwartet werden, dass Bürger jede Projektauflage im Stadthaus überprüfen.

 

Die Freie Gruppe hat dem Stadtrat am 22.11.2013 schriftlich Fragen gestellt. Vor allem, ob andere Lösungen in Erwägung gezogen worden seien, warum die KENU nicht einbezogen worden sei und wie in Zukunft vorgegangen werde. Zudem fragte sie, wo welcher Ersatzbaum vorgesehen sei.

 

Die ausführliche Antwort des Stadtrates erklärte, dass der schon bis anhin schmale Platz für den Baum durch die Korrektur der Strasse noch enger geworden wäre und dass immer wieder Aststücke auf die Strasse und aufs Trottoir gefallen seien. Der Stadtrat schrieb, dass selbstredend ein Ersatz gepflanzt werde und mögliche Standorte derzeit geprüft würden. Der Nichteinbezug der KENU sei ein Versehen gewesen. Wir sind gespannt, wo dieser Baum in Zukunft wachsen wird.

 

Fotos: Ernesta Balmer